+43 50 61409-0 Service-Hotline Kostenfreie Rufnummer
Kontaktformular
Newsletter
Videoreferenzen

Referenzvideos

Mit über 65 Jahren Erfahrung in der Intralogistik zählt Jungheinrich zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Wir bieten Ihnen zudem ein umfangreiches Produktportfolio und fungieren als Generalunternehmen für komplette Logistiklösungen – unabhängig vom Automatisierungsgrad.

Jede unserer Lösungen ist einzigartig – wie Ihr Unternehmen. Sehen Sie in den folgenden Referenzfilmen mehr über unsere zufriedenen Kunden und deren Branchen mit ihren spezifischen Anforderungen an die Intralogistik. 

In der automatisierten Produktion des Blechkomponenten-Herstellers RIKA läuft das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine im Lager so effizient, dass dank der eingesetzten neun Fahrenlosen Transportfahrzeuge vom Typ EKS 215a die Unfallraten und Fehleinlagerungen auf ein Minimum gesunken sind.

Mehr erfahren

Zur Optimierung des Ersatzteilmanagements setzte die Birner GmbH gemeinsam mit Jungheinrich ein neues Distributionszentrum mit einer Nutzfläche von 11.600 m² um. Die maßgeschneiderte Lösung aus Fachboden, Stahlbaubühne und Palettenlager gewährleistet einen effizienten Workflow der Ersatzteile.

Mehr erfahren

Mit Coreth und Jungheinrich gehen zwei Unternehmen in die nächste Runde ihrer Zusammenarbeit, für die Innovationen und nachhaltiges Denken quasi Geschäftsmodell sind. Der Spezialist für Folienverpackungen tauscht seine Dieselstapler-Flotte gegen umweltfreundliche und leistungsstarke Elektrostapler.

Mehr erfahren

Vertrauen ist ein Geschenk, das man sich auch in Geschäftsbeziehungen über viele Jahre konsequent erarbeiten muss. Als Jungheinrich mit dieser Vertrauensarbeit im Jahr 2005 beim Gefahrgutlogistiker Saexinger begann, bedeutete das den Anfang einer ganz besonderen Partnerschaft. 

Mehr erfahren

Banner hat bereits 2010 drei Fahrerlose Transportsysteme in seiner Produktion integriert – neben 100 „konventionellen“ Flurförderfahrzeugen. In den vergangenen zehn Jahren hat jedes dieser FTS unglaubliche 50.000 Betriebsstunden geleistet – und sich den Ruhestand redlich verdient.

Mehr erfahren

Mehr Platz, mehr Effizienz – und all das ganz automatisch: Der Skisportartikelhersteller Atomic Austria hat mit Jungheinrich sein Distributionslager in Altenmarkt um ein automatisiertes Karton-Regallager und 400 Meter intelligente Fördertechnik erweitert.

Mehr erfahren

Die Mark Metallwarenfabrik GmbH bereitet sich mit schlanken Produktionsprozessen und der Vollautomation ihrer Intralogistik auf die Digitalisierung vor.

Mehr erfahren

Bei Maso Profit in Prag, einem namhaften Partner für Unternehmen aus der Fleischverarbeitung und Gastronomie, transportiert niemand mehr die Messer aus dem Sortiment zu Fuß durch das Lager. Das übernimmt dort ein vollautomatisches Kleinteilelager ausgestattet mit dem Regalbediengerät STC 2B1A.

Mehr erfahren

In nur fünf Monaten verwirklichte Jungheinrich ein vollautomatisches Hochregallager für Steinbach VertriebsgmbH II in Schwertberg mit über 19.000 Palettenstellplätzen und einer Höhe von ca. 33 Metern.

Mehr erfahren

Kärcher, der Weltmarktführer für innovative Reinigungslösungen, setzt in seinem Werk in Bühlertal auf eine große Flotte mit 17 Fahrerlosen Transportfahrzeugen vom Typ EKS 215a als Teil einer automatisierten Produktionslogistik, die durch Schnelligkeit, Variabilität und Effizienz besticht.

Mehr erfahren

Mit Schoko-Nuss-Brotaufstrichen erzielte das italienische Private Label Nutkao in den vergangenen Jahren ein starkes Umsatzwachstum. Um der gestiegenen Nachfrage und der zunehmenden Produktdiversifizierung gerecht zu werden, realisierte Jungheinrich eine umfassende Automatisierung des Lagers.

Mehr erfahren

Jungheinrich realisierte als Generalunternehmer für die KRACHT GmbH ein rund 3.500 Quadratmeter großes Logistikzentrum, das aus einem 2-gassigen Paletten-Hochregallager mit 5.100 Stellplätzen und einem automatischen Kleinteilelager für über 12.000 Behälter besteht.

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen?