+43 50 61409-0 Service-Hotline Kostenfreie Rufnummer
Kontaktformular
Newsletter
FTS Landingpage Bühne

Fahrerlose Transportsysteme 2020

Konstruiert auf Basis praxiserprobter Serienfahrzeuge und gesteuert durch intelligente Software, sind Fahrerlose Transportsysteme (FTS) das Herzstück der automatisierten Intralogistik. Vollautomatisch, präzise und sicher verrichten sie im gesamten Produktions- und Lagerbereich wiederkehrende Transportaufgaben. Wesentlicher Bestandteil sind Personenschutzsensoren, die mit einem Warn- und einem Schutzfeld ausgestattet die unmittelbaren Fahrwege permanent überwachen. So ist ein Einsatz auch im Mischbetrieb mit manuellen Flurförderzeugen problemlos möglich.


FTS - Indikatoren für Ihren Einsatz.

Entlastung für Ihre MitarbeiterInnen. 

FTS_Indikatoren

Setzen Sie Ihre MitarbeiterInnen genau dort ein, wo sie für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind: an ihrem Arbeitsplatz. Die standardisierten, gleichbleibenden Transportaufgaben übernimmt das Fahrerlose Transportsystem und passt sich Ihren Abläufen perfekt an. FTS fahren in Ihrem Betrieb einfach mit – als Teil Ihrer Flotte – neben den manuellen Fahrzeugen und parallel zu Ihren MitarbeiterInnen. Dank intelligenter Wegesteuerung suchen sich die automatisierten Fahrzeuge die optimale Route und führen ihre Aufgaben zuverlässig und effizient aus.

Unsere Fahrzeugtypen sind für den Transport unterschiedlichster Ladehilfsmittel (Paletten, Gitterboxen oder Sonderladehilfsmittel) ausgerüstet. Mit verschleißfreien Drehstrommotoren, die ein Höchstmaß an Energieeffizienz gewährleisten. Mit einer optimalen Kombination aus Batterie und Batterieladetechnik, welche Standzeiten auf ein Mindestmaß reduziert. Ausgestattet mit hochmodernen Automatikkomponenten für die millimetergenaue Lastaufnahme und -abgabe.

Egal ob Planungsphase oder Realisierung, bei Jungheinrich haben Sie immer einen Ansprechpartner, der Ihnen bei Fragen zur Seite steht. Gerne bringen wir unser intralogistisches Know-how im Rahmen der Modernisierung Ihres Unternehmens ein, beraten Sie zum Ausbau von bestehenden Betriebshallen oder unterstützen Sie bei der Planung und Realisierung eines kompletten Neubaus.

Erste Indikatoren

Einsatzbedingungen für FTS

  • Mehrschichtbetrieb
  • Geschlossene, trockene Halle
  • Kontinuierliche Transportleistung
  • Hallentemperatur: 5 - 35 °C
  • Standard Ladehilfsmittel (z.B.: Euro, Industriepalette, Gitterboxen)
  • Fahrwegbreite ab 2 m (einspurig)
  • Hubhöhen bis 6 m
  • Industrieboden
  • häufige Transportschäden durch „manuelles Fahren“
  • Permanente Bewegungen (keine ausgeprägten Spitzenzeiten)


Fahrerlose Transportsysteme.

In der Praxis bewährt.

Sicherheit.

Fahrerlos & vorausschauend: Sensoren.

Automatik Referenz RIKA_[MAM-54132]_web

Umfangreiche Sicherheitssensoren schützen Mensch, Last und Maschinen. Fahrerlose Transportsysteme fahren nur auf den ihnen vorgegebenen Fahrwegen. Kreuzt ein(e) MitarbeiterIn unbeabsichtigt den Fahrweg, sorgt das umfangreiche, CE-zertifizierte Sicherheitssystem für das sofortige Abbremsen. Wesentlicher Bestandteil des Systems sind dabei Personenschutzsensoren, die mit einem Warnund einem Schutzfeld ausgestattet die unmittelbaren Fahrwege des FTS permanent überwachen. Tritt eine Person in das Warnfeld, verlangsamt das Fahrzeug sofort seine Geschwindigkeit. Bleibt die Person stehen, so bremst es weiter ab bis zum Stillstand. Parallel dazu wird ein Signal an den Leitstand gegeben, welches die Blockierung des Gerätes anzeigt. Fahrerlose Transportsysteme detektieren auch Objekte, die sich an den Fahrzeugseiten im Fahrweg befinden. Durch die seitlich angebrachten Laserscanner können diese Objekte vorausschauend erkannt werden und schaffen eine zusätzliche Absicherung bei Kurvenfahrt.

Energieversorgung.

Das passende Ladekonzept.

FTS 2020 Energieversorgung

Jungheinrich ist der Pionier in der Lithium-Ionen-Technologie - Batterie und Fahrzeug bilden eine nie dagewesene Einheit. Die Hochleistungsenergiezellen punkten gegenüber herkömmlichen Blei-Säure-Batterien mit überragender Leistung in Form von anhaltender Performance, schnellen Ladezeiten und Wartungsfreiheit.

Unsere FTS wissen, wann es Zeit ist, die Batterie aufzuladen oder gegebenenfalls zu wechseln, wo sie das tun können und wie sie dorthin kommen. Eine intelligente Ladestrategie der automatischen Fahrzeuge sorgt für höchste Effizienz. Die Fahrzeugsteuerung prüft laufend den aktuellen Batteriestand. Wird eine definierte Untergrenze erreicht, fährt das FTS automatisch nach Beendigung seines aktuellen Auftrags an die ihm zugewiesene Batterielade- oder Wechselstation. Bei der Automatikladung ist zudem kein manueller Eingriff notwendig. Nach Beendigung des Ladevorgangs sucht sich das FTS automatisch den nächsten Auftrag und arbeitet weiter.

1.000 fahrerlose Transporte pro Tag.

RIKA Blechkomponenten.

Ein Best Practice Beispiel für das Zusammenspiel kluger Planung, Anwendung innovativer Technologien und Optimierung von Lagerabläufen ist das oberösterreichische Unternehmen RIKA. Der Hersteller von Blechkomponenten verarbeitet 12.000 t Blech pro Jahr, produziert wird hier rund um die Uhr.
Verteilt über die gesamte Produktionsstätte setzt RIKA für die Puffer-Lagerung der Zwischen- und Endprodukte auf 9 Fahrerlose Transportfahrzeuge vom Typ EKS 215a von Jungheinrich.
In den Produktionsbereichen befinden sich sogenannte Übergabeplätze. Diese können am Boden, im Regal oder auch auf Rollwägen sein. Das Fahrerlose Transportsystem stellt die Waren ab, die letzten Meter zu den Bearbeitungsmaschinen werden manuell bewerkstelligt. Dieses Zusammenspiel von Mensch und Maschine hat sich als besonders effizient erwiesen.
Die Laser-Belegerkennung an den Übergabeplätzen und ein manuelles Abscannen lösen den Transportauftrag für das Fahrerlose Transportsystem aus: die Ware wird vom nächsten freien Fahrzeug abgeholt und zum vom System vorgesehenen Lagerplatz gebracht. Das Jungheinrich Logistik Interface übernimmt die Verwaltung der Pufferregale und meldet dem kundenseitigen ERP System die Lagerorte zurück.
Die Fahrzeuge sind mit spezieller Sensorik zur Höhen- und Gewichtskontrolle ausgestattet. Die freitragenden Gabeln erlauben die Einlagerung auf 5.20m. Die Ladung der mit Li-Ionen-Technologie ausgestatteten Fahrzeuge erfolgt automatisch an einem der drei Automatik-Ladestationen, und das im laufenden Betrieb ohne Eingriff der MitarbeiterInnen.
Das Fahrerlose Transportsystem bei RIKA verrichtet bis zu 1.000 Transporte am Tag. In den Peakzeiten sind dies 80 Fahrten in der Stunde. Neben der enormen Entlastung der MitarbeiterInnen konnte das System von Jungheinrich für eine erhebliche Steigerung der Effizienz sorgen. Unfallraten und Fehleinlagerungen konnten auf ein Minimum reduziert werden.

Software & IT-Systeme.

Logistik Interface.

FTS Flowchart

Das intelligente, branchenunabhängige Jungheinrich Warehouse Management System (WMS) verwaltet, steuert und optimiert Ihr Lager ganzheitlich. Es ist unsere umfassende, perfekt auf Ihr Unternehmen zugeschnittene WMS-Lösung - eine Software die sich an Ihr Unternehmen anpasst und nicht umgekehrt.
Darüber hinaus wird das Jungheinrich WMS schon seit mehr als 30 Jahren von unseren Software- und Logistikexperten inhouse stetig auf Basis der neuesten Intralogistik-Trends weiterentwickelt. Damit garantieren wir, dass Sie auch zukünftig sämtlichen intralogistischen Herausforderungen gewachsen sind. Mit unseren intelligenten Funktionen unterstützen wir den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Ihrem Unternehmen.
Und das Beste daran: Wenn Sie wachsen, wächst Ihre Software mit. Durch den modularen Aufbau und das mehrdimensionale Konfigurationsmodell des Jungheinrich WMS ist eine einfache Anpassung bei zukünftigen Veränderungen gegeben; darüber hinaus ist das Jungheinrich WMS mandanten- und mehrsprachenfähig.
Integration leicht gemacht. Das Jungheinrich WMS stellt mittels StandardSchnittstellen den Datenaustausch und die Kommunikation zu allen gängigen Host- und ERP-Systemen sicher.
Das Jungheinrich WMS bietet alles, was Sie für die eine einfachere und günstigere Verwaltung Ihres Lagers benötigen – und noch viel mehr.

Service. Wir kümmern uns.

An jedem Tag, rund um die Uhr.

EZS350a in action with Lithium-ion Sticker_[MAM-50154]_web

Für die Implementierung des FTS sorgen Spezialisten vor Ort. Zu ihren Aufgaben gehören die Montage von Reflektoren, die finale Festlegung der Fahrwege sowie die Überprüfung der Schnittstellen zur Lagerperipherie (z. B. Brandschutztor, Fördertechnik etc.) und die Schulung Ihrer MitarbeiterInnen im Betrieb. Dies gibt Ihnen die Sicherheit, dass Ihr FTS in kürzester Zeit parallel zum Tagesgeschäft bei möglichst wenigen Störungen installiert wird.
Nach der erfolgreichen Implementierung stehen Ihnen unsere ServicetechnikerInnen zur Seite. Entweder aus der Zentrale via Remote-Zugriff oder direkt vor Ort, Ihr Störungsfall wird jeden Tag, rund um die Uhr gelöst. Sie konzentrieren sich auf Ihr Geschäft und wir kümmern uns um Ihr Logistiksystem. Die schnellen Reaktionszeiten unseres lokalen Kundendienstes minimieren Ihre unproduktiven Zeiten und gewährleisten hohe Effizienz bei der Störungsbehebung.
Dank sofort verfügbarer Ersatzteile können wir Ihr System binnen weniger Stunden versorgen. Über regelmäßige Wartungen sowie Sicherheitsprüfungen erkennen wir frühzeitig Abnutzungen und stellen so einen reibungslosen Betrieb Ihrer Anlage sicher.


Haben Sie Fragen?